Weinglossar

Kalabrien

Logo Glossar

Kalabrien ist die südlichste Region des italienischen Festlandes und bildet die Spitze des italienischen Stiefels. Die etwa 9.000 Hektar Rebfläche (ca. 1.000 DOC) liegen in einem hügelreichen Gebiet mit Sonne im Überfluß.

Alle Weinberge liegen in Küstennähe, auf der Adriaseite ist mit Cirò die wichtigste der insgesamt 9 DOCs (das Classico-Gebiet heißt Cirò Marina). Hier dominieren zwei ursprünglich griechische Rebsorten:

  • Gaglioppo (Rotwein)
  • Greco (Weißwein)

Gaglioppo ist am meisten verbreitet. DOC Cirò wird aus dieser feinen, leicht duftenden Traube gemacht. Es ist ein körperreicher, feinwürziger Rotwein. Etwas charaktervoller aber ist der kräftige, frische, süßduftige Greco di Bianco aus dem Dorf Bianco an der äußersten Spitze des Landes gelegen.

Die wichtigste Kellerei unter den vielen kleinteiligen Betrieben (nur 10 % Genossenschaftsanteil) ist das Familienunternehmen Librandi. Sie versucht seit den 1990er-Jahren, die lokalen Rebsorten wieder zum Leben zu erwecken. Ein Beispiel für den Versuch der Harmonisierung zwischen internationalen Sorten und autochthonen Reben ist ihr Gravello Rosso IGT aus Gaglioppo (60 %) und Cabernet Sauvignon (40 %).

Navigationspfeil nach oben
Standard